Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

nun liegen drei Wochen hinter uns, in denen die Maßnahmen gegen die Covid19-Erkrankung das Lernen und unser Leben bestimmt haben. Weil die Schülerinnen und Schüler in den letzten Wochen die Schule nicht besuchen konnten, haben wir uns entschieden, den geplanten pädagogischen Tag am 20. April auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Am Montag nach den Ferien wird also Unterricht stattfinden. Ob wir uns wieder in der Schule sehen können oder ob der Fernunterricht fortgesetzt wird, werde ich (auch über unsere Homepage) mitteilen, sobald die Entscheidung gefallen ist. Wir sind als Kollegium auf beide Fälle vorbereitet.

Rückblick auf die letzte Woche

Wir haben viele Rückmeldungen von den Schüler*innen und Eltern bekommen und unser Unterrichtsangebot daran angepasst. Vielen Dank für diese Rückmeldungen sowie für die Anerkennung und das Lob, das wir dafür bekommen haben.

Aktuell ist die Grundlage unserer Arbeit für den Fernunterricht die Cloud, die wir betreiben. Sie wird finanziert aus den Mitteln, die Sie als Eltern über den Förderverein zur Verfügung stellen. Alle profitieren schon davon und ich bedanke mich herzlich bei allen Eltern, die schon als Mitglieder im Förderverein dieses und viele andere Projekte unterstützen.

Um unser Unterrichtsangebot weiter zu verbessern, haben wir an Schüler*innen, Eltern und Kolleg*innen Einladungen zu einer online-Befragung zum Fernunterricht verteilt. Bitte nehmt euch und nehmen Sie sich die Zeit, um eure und Ihre Einschätzung mit uns zu teilen.

Ausblick auf die Ferienwochen

Ich habe in der vergangenen Woche mit Elternsprecher*innen gesprochen, um die Bedarfe für die Ferienzeit zu kennen. Der Tenor war, dass sich die Familien nun auf die eine Ferienzeit freuen, in der der Pflichtteil schulischer Aufgaben wegfällt. Gleichwohl gab es den Wunsch danach, freiwillige Angebote zu schaffen, die in den kommenden zwei Wochen genutzt werden können.
Für die Ferienwochen sind aus der Elternschaft und dem Kollegium eine Reihe von Angeboten entstanden, zu denen ich Sie einladen darf. Vielen Dank an alle, die so ein Angebot auf die eine oder andere Weise ermöglichen oder unterstützen.

  • Computer gegen Corona: Für Familien, die wegen fehlender technische Ausstattung vor Probleme gestellt wurden und mit Sorge auf eine mögliche Verlängerung der Schulschließung schauen oder auch nur in den Ferien ein funktionierendes Gerät brauchen, machen die Eltern dieses Angebot. Spenden oder verleihen Sie Computer, oder du bzw. Sie können technische Unterstützung anbieten oder Sie haben Bedarf und würden sich über ein Gerät freuen. Angebote und Bedarfe bitte richten an: computer.gegen.corona@szas.de
  • Auch in den Ferien gibt es Gesprächsangebote von Geertje Gückel und ihren Kolleg*innen der Schulsozialarbeit in Potsdam. Ebenso von der Erziehungs- und Familienberatung. Die Kontaktdaten sind auf unserer Homepage zu finden unter: Hilfe zur Erziehung oder in emotionalen Krisen (https://ogy.de/dy7h).
  • Es wird eine Ferienzeitung ins Leben gerufen, an der man sich beteiligen kann: sternstunden.3oe.de
  • Eine Sammlung von kreativen Angeboten für die Ferienzeit finden Sie ebenfalls unter der Adresse der Ferienzeitung (sternstunden.3oe.de). Hier sind weitere Angebote herzlich willkommen. Viel Spaß beim Stöbern und Ergänzen!
  • Eine schöne Art von Austausch ist der Päckchen Bringdienst oder der Gassi Gehdienst. Außerdem gibt es einen Yoga-Kurs, SofaHelden, die Möglichkeit, naturwissenschaftliche Fragen rund um Corona zu klären uvm. Weitere Informationen dazu finden Sie auf unser Homepage unter Angebote für die Osterferien 2020: https://ogy.de/2skh
  • Familien, die finanziell beim Mittagessen unterstützt wurden, können sich nun an die Stadt Potsdam wenden, um weiter Unterstützung und eine Lieferung nach Hause zu erhalten. Bitte melden Sie sich möglichst umgehend bei der Landeshauptstadt Potsdam telefonisch unter 289 1865 oder per Email unter mittagessen@rathaus.potsdam.de.
    Einen Elternbrief dazu finden Sie unter dem Link: https://ogy.de/o40f.
  • Vor einer Woche habe ich auch einen Elternbrief der letzten Woche verschickt, der aber nicht bei allen angekommen zu sein scheint. Er enthielt unter anderem die Einladung zu kleinen Gedankenexperimenten, die zeigen, warum uns die Vorhersage der Virus-Ausbreitung so schwer fällt. Wer möchte, kann ihn und die anderen Elternbriefe auf der Homepage gerne nachlesen unter: https://schulzentrum-am-stern.de/wp-content/uploads/Elternbrier_Corona-Woche-2.pdf

Herzlichen Dank für eure und Ihre Unterstützung, für den Einsatz, für Flexibilität und Geduld!

Gerade in diesen Zeiten zeigt sich, was Gemeinschaft wert sein kann. Wie wertvoll unsere Schul-Gemeinschaft ist, zeigen eindrucksvoll die Angebote, zu denen ich hier einladen kann.

Nun wünsche ich euch Schülerinnen und Schülern, Ihnen als Eltern und allen Kolleginnen und Kollegen schöne und hoffentlich erholsame Ferien und bleiben Sie gesund,

Herzliche Grüße

Simon Friedrich-Raabe

Elternbrief Osterferien 2020
error: