Picknick für den guten Zweck – ein Kurzbericht aus dem vergangenen Schuljahr

Ein Picknick sollte es sein, doch mit gutem Zweck dazu. Darum: Müllsammeln am Baggersee. Im Geographieunterricht am 11.06.2021 brachen wir auf zum See, bewaffnet mit Handschuhen, Greifzangen, Müllbeuteln und Tatendrang. Kurz besprochen und schon ging es los. Der Plan: sammeln, bis wir uns in der Mitte treffen würden. Dazu kam es leider nicht, da die Menge an Müll unser begrenztes Zeitpensum überschritten hätte. An Müll mangelte es uns nicht. Gerade Zigarettenstummel waren es, die unsere Tüten füllten. Das verwunderlichste an der ganzen Aktion waren die überfüllten Mülleimer. Kommt denn niemand hier vorbei und leert die aus? Sollten wir uns vielleicht mal bei der Stadt melden?
Um die anstrengende Arbeit gemütlich ausklingen zu lassen, breiteten wir eine unsichtbare Decke auf dem Waldboden aus und ließen uns Kartoffelsalat, Hummus und Kuchen schmecken. Die Trophäe des Müllsammelns war definitiv der schöne alte Stuhl, der sich tief im Dickicht versteckte.
Um den See und seine Umgebung komplett von Müll zu säubern, bräuchten wir jedoch wohl leider jede Unterrichtsstunde einer ganzen Woche.

von Friederike Stricker (Jg. 12)

Picknick für den guten Zweck – ein Kurzbericht aus dem vergangenen Schuljahr

Anstehende Veranstaltungen

error: Es ist nicht gestattet, Inhalte ohne Genehmigung zu kopieren.