Informationen zur Mittelstufe (7-10)

Die Schüler*innen in der Mittelstufe sind in einer besonderen Situation – der Übergang in die Pubertät kann als Prozess der Umstrukturierung des Gehirns verstanden werden. Zu beobachten ist ein neues Verhältnis der Jugendlichen zu sich selbst wie zu ihrer Umwelt. Maria Montessori hat diesen Übergang auch als „zweite Geburt“ bezeichnet. Intellektuelle Fähigkeiten kommen hinzu, praktische und soziale Erfahrungen bleiben jedoch wichtig.

Die Jugendlichen sind in dieser Entwicklungsphase besonders sensibel und auch schutzbedürftig. Wir als Schule wollen einen Raum bieten, in dem der schwierigen Prozess der Identitätssuche begleitet und angstfrei ablaufen kann.

Wichtige Bausteine für das Lernen in der Mittelstufe sind:

Informationen zum Ü7-Verfahren finden Sie unter diesem Link.

error: