Übergang in Jahrgang 11

Wir können bis zu 75 Schulplätze im 11. Jahrgang anbieten, um in der gymnasialen Oberstufe einer staatlichen Gesamtschule so bis zum Abitur zu lernen, dass Eigenmotivation, Selbstständigkeit, Verantwortungsübernahme, Kreativität und Zusammenarbeit gefördert werden.

Was bedeutet eigentlich Oberstufe am Schulzentrum am Stern? Hier geht’s zu einer Kurzvorstellung unseres aktuellen Konzepts:

Wenn Sie sich für einen Schulplatz im 11. Jahrgang interessieren, können Sie Ihre Tochter oder Ihren Sohn über das Formular (Link zum Anmeldeformular) anmelden, das Sie bei der aktuell besuchten Schule abgeben. Bitte senden Sie außerdem auch uns eine Kopie zu – per Post oder per Email ans Sekretariat.

Wenn Ihr Kind von einem Gymnasium wechseln soll, müssen Sie sich dann zusätzlich noch schriftlich beim aktuellen Gymnasium abmelden und bei uns anmelden.

In beiden Fällen benötigen wir eine Kopie der letzten beiden Zeugnisse: Mit der Anmeldung bitte das aktuelle Halbjahreszeugnis (Schuljahr 2020-21) zusenden.

Das Abschlusszeugnis des aktuellen Schuljahres muss zum Besuch der Gymnasialen Oberstufe berechtigen. Bitte senden Sie die Kopie direkt nach Erhalt: So können wir die Aufnahme rechtzeitig vor den Sommerferien organisieren.

Falls notwendig: Bitte senden Sie nach Möglichkeit mit dem Zeugnis auch den Antrag auf Erteilung eines Nachteilsausgleichs (LRS) bzw. auf Abweichung von Standards der Leistungsbewertung. So können auch diese zeitnah zu Beginn des Schuljahres in die Praxis umgesetzt werden. Wie ein solcher Nachteilsausgleich dann konkret aussieht, wird zu Beginn des Schuljahres in einem Gespräch zwischen Oberstufenkoordinator und Schüler:in geklärt. Zur Antragstellung gehören:

  • für den einfachen Nachteilsausgleich: formloser schriftlicher Antrag und das entsprechende Attest
  • für einen Antrag auf Abweichung von den allgemeinen Maßstäben der Leistungsbewertung: formloser schriftlicher Antrag und ein Attest der besonderen Schwierigkeiten im Lesen und Rechtschreiben durch einen Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie im Zusammenwirken mit einer Schulpsychologin oder einem Schulpsychologen.

Wir nehmen auch Schüler*innen aus Berlin auf. Bitte senden Sie uns dann auch die Unterlagen zu.

Die Entscheidung über die Aufnahme wird zum Schuljahresende auf Grundlage der personellen und schulorganisatorischen Möglichkeiten getroffen. Bitte beachten Sie auch, dass insbesondere die bisher belegten Fremdsprachen relevant sind:

  • Wurde als zweite Fremdsprache Französisch mindestens 4 Jahre durchgängig belegt, kann im Schuljahr 2021/22 Spanisch als neue Fremdsprache belegt werden oder ein Ersatzfach gewählt werden
  • Wurde als zweite Fremdsprache Französisch weniger als 4 Jahre belegt, kann im Schuljahr 2021/22 nur Spanisch als neue Fremdsprache und kein Ersatzfach gewählt werden.
  • Wurde als zweite Fremdsprache Spanisch mindestens 4 Jahre durchgängig belegt, kann nur ein Ersatzfach gewählt werden. Eine Weiterführung ist aktuell noch nicht möglich. Französisch wird in diesem Schuljahr nicht angeboten.
  • Wurde neben der ersten Fremdsprache Englisch nur Spanisch und dies weniger als 4 Jahre belegt, ist der Besuch unserer Gymnasialen Oberstufe zum Schuljahr 2020/21 aktuell nicht möglich.
  • Wurde keine zweite Fremdsprache belegt, kann im Schuljahr 2021/22 nur Spanisch als neue Fremdsprache und kein Ersatzfach gewählt werden.

Hier finden Sie…

ACHTUNG: Für Kurswahlen, die ab dem 28.06.21 eingehen, können wir nur für die Wahlmöglichkeiten 01, 02, 04, 05 sicher gewährleisten, dass sie auch so belegt werden können.

An dieser Stelle bereits einige Hintergrundinformationen, denn die Wahl will gut überlegt sein (mehr dazu bei den Erläuterungen der Wahlmöglichkeiten):

  • Die Kurswahl ist verbindlich für die gesamte Oberstufe.
  • Spätere Kurswechsel sind z.T. schwierig. Fachwechsel (also z.B. nach einem Jahr Kunst statt DS) sind noch schwieriger und erfordern ein langwieriges Genehmigungsverfahren beim Schulamt.
  • Mit der Kurswahl werden auch schon zum Teil die Abiturprüfungsfächer festgelegt – auch dies bitte beachten:
    • Prüfungsfach (PF) 1 und 2 (schriftlich) sind die Leistungskurse.
    • Insgesamt müssen mit allen vier Prüfungsfächer alle drei Aufgabenfelder abgedeckt werden UND GLEICHZEITIG müssen sich zwei der drei Fächer Deutsch, Mathematik oder eine fortgeführte Fremdsprache darunter befinden (2-aus-3-Regel).
    • Die Wahl der Abiturprüfungsfächer erfolgt zu Beginn der 13. Jahrgangsstufe. Zusätzlich kann dabei eine Besondere Lernleistung (BLL) als fünfte freiwillige Abiturprüfung beantragt werden. Mit der Besonderen Lernleistung kann ein Aufgabenfeld abgedeckt werden. Dies gilt für alle Wahlmöglichkeiten.

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an das Sekretariat, dann können wir einen telefonischen Termin vereinbaren.

  • In Wahlmöglichkeit war ein Fehler: Natürlich gibt es nur einmal Deutsch, und Geschichte darf auch nicht fehlen. Vielen Dank für den Hinweis!

Checklist – Anmeldung in der Gymnasialen Oberstufe:

  • mit der Anmeldung: Anmeldeformular, aktuelles Halbjahreszeugnis (Klasse 10), Kontaktdaten (Telefon und E-Mail)
  • sobald vorhanden bzw. verfügbar: Zeugnis 10/2, ausgefüllter Kurswahlzettel, ggf. Antrag auf Nachteilsausgleich/ Abweichung von den Standards der Leistungsbewertung
  • am ersten Schultag: Persönliche Daten, Datenverarbeitungsformular, Masernimpfung-Nachweis –> siehe Formularbox

FORMULARBOX:

Anstehende Veranstaltungen

error: